Home | Kontakt | Impressum | Datenschutz
Technisches Hilfswerk


Jahresabschluss und Weihnachtsfeier 2016

Samstag, 10.12.2016
Im offiziellen Teil der diesjährigen Weihnachtsfeier des THW Ortsverbandes Oberhausen dankte der Ortsbeauftragte, Klaus Kösling, allen Helferinnen und Helfern für die erfolgreich gemeisterten Aktionen und Einsätze im Jahr 2016.
Besonders den Einsatz der Helfer für den Oberhausener Karneval hob er hervor. Der Ortsverband engagiere sich hier seit bereits 19 Jahren. Ohne das Engagement jedes einzelnen Helfers und jeder einzelnen Helferin wäre der Karneval in dieser Form in Oberhausen nicht möglich.
Aber auch bei Hochwasser, Sturm und Stromversorgung gelte nach wie vor: „Überall wo das THW gebraucht wird, sind wir da“, so Kösling.

Neuigkeiten gab es dieses Jahr im Hinblick auf die Oberhausener Unterkunft. Nach langer Zeit der Unsicherheit stehe nun fest, dass die Stadt die Unterkunft vom Bund übernehmen werde. Der für 15 Jahre geltende Mietvertrag mit Option auf weitere 10 Jahre gebe nun Sicherheit. Auch die ausstehenden Instandhaltungsarbeiten würden nun bis März ausgeführt.

Darüber hinaus dankte der Ortsbeauftragte der scheidenden Helfersprecherin, Tanja Hartmann, für die gute Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr und begann dann mit den Ehrungen. Für die 10-Jährige Zugehörigkeit zum THW wurden dieses Jahr Dennis Hagenguth und Lukas Kösling geehrt. Für die 20-jährige Zugehörigkeit zum THW wurde Kai Wesely geehrt. Für besondere Verdienste für das THW erhielten Daniel Bialas, Tanja Hartmann und Sebastian Spahn das „Helferzeichen in Gold“. Für seinen nimmermüden Einsatz für das THW und sein Engagement für seine Einheit, die Fachgruppe Elektroversorgung, erhielt Maurice Gruszczynski das „Helferzeichen in Gold mit Kranz“, im Namen des Präsidenten der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk. Alle Geehrten erhielten eine Urkunde und die entsprechende Ehrennadel.
Keine Urkunde, aber nicht minder Dank, erhielt Martin Schubert, für seine mittlerweile 25 Jahre als stellvertretender Ortsbeauftragter. Die gemeinsame Zeit an der OV-Spitze sei fast wie eine Ehe, scherzte Kösling.

Nach dem offiziellen Teil gab es reichlich Zeit für Gespräche und auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Benjamin „Benni“ Hartmann erfreute die Gäste mit einem Gulasch, Spätzle, Gemüse und der berühmten Paprikabutter, die zum noch warmen Brot gereicht wurde.


Zurück


© 2005, 2006, 2007 THW Ortsverband Oberhausen

OV-intern

Der interne Bereich von www.thw-oberhausen.de steht allen Helfern des Ortsverbandes zur Verfügung.

Die nächsten Dienste

Archiv

Bei uns gehen keine Informationen verloren. In unserem Archiv finden Sie: